Eine Encointer Community

En Batze für jedi Tatze

Die neue Währung für Zürich

Der Leu im Zürcher Gewerbe

Egal, ob du in Zürich ein Restaurant, einen Coiffeursalon oder ein Yogastudio führst – nimmst du als Gewerbetreibende:r Leu an, bist du ganz entscheidend daran beteiligt, die neue Zürcher Lokalwährung zum Erfolg zu führen und damit ein chancengleiches Geldsystem zu ermöglichen.

Was der Leu genau ist und wie er funktioniert, erklären wir auf der Startseite. Hier erfährst du, welche Vorteile es für dich bringt, Leu in deinem Geschäft oder Gewerbe zu akzeptieren und wie du die Zahlungen deiner Kund:innen abwickelst.

 

 

Einzigartige Positionierung

Wir vom Verein Encointer und alle Mitglieder der Leu-Community wollen mit dem Leu in Zürich ein chancengleiches Geldsystem aufbauen und die lokale Wirtschaft stärken. Wenn du als Gewerbetreibende:r Leu akzeptierst, zeigst du damit, dass du unsere Werte teilst.

Mit dieser einzigartigen Positionierung gewinnst du neue Kundschaft, da Menschen, die regelmässig Leu als komplementäres Grundeinkommen beziehen, auf dich aufmerksam werden.

Werbung für dein Gewerbe

Für die Aufmerksamkeit sorgen wir, indem wir Angaben zu deinem Gewerbe auf dieser Website einbinden und auf deinen Webauftritt verlinken.

Zudem erhältst du einen Sticker, den du an der Eingangstür zu deinem Geschäft anbringen kannst, auf dem vermerkt ist, dass du Leu akzeptierst.

Zusätzlich dazu bieten wir Betrieben, die noch in der Anfangsphase des Leu bei diesem Projekt mitmachen, einen besonderen Bonus: Du erhältst die Möglichkeit, einen Versammlungsort vor deinem Geschäft zu beantragen, an dem die Community-Mitglieder im Rahmen der Leu-Zeremonien regelmässig Leu als komplementäres Grundeinkommen beziehen.

Exklusivität zu Beginn

In der Anfangsphase des Leu achten wir vom Verein Encointer darauf, sich nicht konkurrierende, sondern ergänzende Betriebe zu gewinnen. Damit geniesst du Exklusivität in deiner Branche. Zudem möchten wir damit eine Kreislaufwirtschaft anregen: Unser Ziel ist es, dass du die Leu, die du einnimmst, in einem anderen Betrieb wieder ausgeben kannst.

Beachte jedoch, dass wir zu keiner Zeit verhindern können, dass sich konkurrierende Betriebe Leu annehmen. Es gibt keinen Aufnahmeprozess, um bei diesem Projekt mitzumachen, jedes Gewerbe in Zürich kann frei entscheiden, ob es Leu akzeptieren will.

Wiederverkauf des eingenommenen Gelds

Du kannst die eingenommenen Leu, wie oben erwähnt, für selber benötigte Produkte oder Dienstleistungen ausgeben oder deine Arbeitnehmenden damit zahlen. Du kannst sie aber auch an Privatpersonen gegen Schweizer Franken verkaufen.

Damit interessierte Personen sehen, welcher Betrieb Leu zum Verkauf anbietet, ergänzen wir diese Information beim Beschrieb des betreffenden Gewerbes auf dieser Website.

Wechselkurs

Der Wechselkurs des Leu wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt und kann sich somit im Verlauf der Zeit ändern. Zu Beginn empfehlen wir, den Leu 1:1 zum Schweizer Frankens anzunehmen. Wenn du umgekehrt Leu an Privatpersonen weiterverkaufst, empfehlen wir mit einen Promorabatt von 10% zu arbeiten. Damit wäre der Wechselkurs CHF 0.90 pro Leu.

Falls du irgendwann feststellst, dass du deine Leu regelmässig komplett verkaufen kannst, steht es dir frei, den Verkaufspreis zu erhöhen. Wir verlangen lediglich, dass du solche Preisänderungen transparent machst.

Du kannst ebenso den Akzeptanzwechselkurs anpassen. Falls du mehr Menschen anwerben möchtest, die mit Leu zahlen, kannst du deine Preise in Leu tiefer ansetzen als in Schweizer Franken.

Technische Voraussetzungen

Um Leu annehmen zu können, benötigt dein Betrieb ein Mobiltelefon oder Tablet, auf dem die «Encointer Wallet»-App installiert ist. Der Zahlvorgang ist dann derselbe, wie wenn du als Privatperson von jemandem Leu erhältst: Du oder deine Mitarbeitenden wählen auf dem Startscreen in der App «Receive» aus, geben den Preis der bezogenen Dienstleistung oder dem Produkt ein, das gerade verkauft wird, und lassen den angezeigten QR-Code von der Kundin oder dem Kunden über ihre «Encointer Wallet»-App scannen.

Alternativ oder in Ergänzung dazu kannst du an der Kasse einen Aufsteller mit einem QR-Code platzieren, den Kund:innen direkt scannen können. Den Aufsteller im einheitlichen Leu-Design kannst du von uns beziehen.

Die Abwicklung einer Zahlung mit Leu dauert nicht länger als 12 Sekunden. Zum Vergleich: Eine Bargeldtransaktion kann zwischen 20 und 25 Sekunden dauern. Zahlungen mit Leu sind also sowohl schnell als auch bequem.

Eine Integration des Leu in Bezahlterminals ist zurzeit nicht vorgesehen.

Gebühren

Obwohl wir den Leu nicht profitorientiert betreiben, fallen aus technischen Gründen dennoch bei jeder Transaktion von Leu Gebühren an, die von der Leu sendenden Person automatisch bezahlt werden. Die Höhe der Gebühren ist noch nicht definiert; sie wird aber deutlich tiefer sein als bei handelsüblichen digitalen Bezahlsystemen.

Mehrwertsteuer

Auf die Beträge, die Kund:innen in Leu zahlen, muss die übliche Mehrwertsteuer in Schweizer Franken entrichtet werden.